Stadt Leipheim
Startseite Kontakt Termine Suche Inhalte
onlineoff cms & webdesign
DONAUABWÄRTS DURCH DEN AUWALD
Etappe von Leipheim nach Günzburg

Zum Parkplatz fährt man in Leipheim  in Richtung Langenau über die Donaubrücke und dann sofort rechts. Von dort führt der Wanderweg donauabwärts auf dem Weidlenweg vorbei am Kinderfestplatz. Hier findet jedes zweite Wochenende im Juli das historische Kinderfest (seit 1817) statt. Im Schützenhaus "Güssen" besteht die erste Möglichkeit zur Einkehr.

Weiter geht es durch den Auwald. Im Frühjahr blühen hier die Märzenbecher in so großer Zahl, dass der Waldboden stellenweise mit einem weißen Bütenteppich bedeckt ist. Aber: Da man sich in einem Naturschutzgebiet befindet, ist das Abflücken der Blumen strengstens verboten!

Nun folgt man den gelben Schildern des Donau-Radwanderwegs und wandert nach rechts auf dem Weg entlang der Felder des Angstmahd zurück in den Auwald. Na ca. einem Kilometer geht es nach rechts, über den Flutgraben. Jetzt sieht man auf der rechten Seite kurz das Donauufer.

Der Weg führt entland des Wasserschutzgebiets über eine große Fläche, die dicht mit Schachtelhalmen bewachsen ist. Ab hier folgt man dem Zaun, quert die Nau und kommt zum Rastplatz mit der Infotafel Günzburg. Von dort geht es nach rechts zur Heidenheimer Straße. Gegenüber lädt der Landgasthof Richter zur Rast ein. Weiter führt der Weg entlang der Heidenheimer Straße Richtung Günzburg. Lust auf Baden, Trampolinhüpfen oder Minigolf spielen? Dies bietet das Waldbad, das links am Wege liegt. Bis in die Günzburger Altstadt sind es von hier aus nur noch ein paar Fußminuten.

Die Wandertour wurde entnommen aus dem Wanderführer "Wandern, Walken, Wohlfühlen" der Regionalmarketin Günzburg GbR.  Die Broschüre ist gegen eine Schutzgebühr von 2 Euro unter anderem in der Tourist-Information Günzburg-Leipheim erhältlich.
Zurück

Mehr zur STADT LEIPHEIM Mehr zum TOURISMUS Mehr zur NATUR Mehr zur KULTUR