Stadt Leipheim
Startseite Kontakt Termine Suche Inhalte
onlineoff cms & webdesign
DIE ALTSTADT ALS "HINGUCKER" ERHALTEN

 

 

 

 

 

Seit fast drei Jahren hat die Stadt Leipheim für ihren Altstadtbereich ein Gestaltungshandbuch mit Ge­stal­tungssatzung.
„Im Wettbewerb der Städte und Re­gionen komnmt der Attraktivität und Unverwechselbarkeit eines Ortes große Bedeutung zu“, sagt Regier­ungspräsi­dent Karl Michael Scheufele.

Die Leip­heimer Altstadt ist mit ihrer umlaufenden rechteckigen Stadtmauer, dem vorgelagerten Stadtgraben und dem Ge­bäudebestand aus dem 17. bis 19. Jahr­hundert unverwechselbar und wird Dank privater und städtischer Sanier­ungen auch immer mehr zum „Hin­gucker“. Zwar hat die Bedeutung der Innenstadt als Einzelhandelsstandort nachgelassen, dafür ist aber Wohnen in der Altstadt mit der neuen Umgeh­ungsstraße wieder attraktiver geworden. Um den Charakter der Alt­stadt auch in Zeiten des Struktur­wandels zu erhalten, hat die Stadt Leip­heim vor drei Jahren eine Ge­staltungs­satz­ung ausgearbeitet und mit dem Ge­stal­tungs­­handbuch einen Leitfaden für bauliche Veränderungen in diesem Bereich entwickelt.

 

Wer seit dem im Geltungsbereich der Satzung (siehe Bild) an einem Gebäude etwas verändern möchte, muss dies mit dem Bauamt der Stadt­ver­waltung vor Baubeginn abstimmen. Dies gilt auch für „Kleinigkeiten“ wie beispielsweise dem Austausch eines Fens­ters oder einer Haustür. Dieser zu­sätzliche Aufwand für die Haus­besitzer, wird belohnt! Zeitgleich mit dem Gestaltungshandbuch legte die Stadt Leipheim ein Kommunales Förder­programm auf, das auch von dem Bayerischen Städtebau­förderungs­pro­gramm unterstützt wird.
„20 private Anliegen konnten seit der Einführung schon in der Innenstadt gefördert werden“, sagt Petra Leßwing-Konrad, die beim städtischen Bauamt, die Eigentümer berät.
Durch die Vergabe von finanziellen Mitteln in Höhe von bis zu 30 Pro­zent der Baukosten, sollen im Rahmen dieses Programms Investitionen in die Wohn- und Lebensqualität in der Alt­stadt angestoßen werden. Private Eigentümer, die in der Altstadt wohnen, werden durch Beratung und finanzielle Zuschüsse unterstützt, ihr Haus altstadtgerecht zu sanieren.
Petra Leßwing-Konrad ermutigt alle Hausbesitzer in der Altstadt bereits bei ersten Ideen für Baumaßnahmen oder Sanierungen das Gespräch zu suchen. So könne gleich von Anfang an geklärt werden, was geht.  Falls etwas nicht ins Gestaltungskonzept passt, kann gemeinsam nach einer Alternative gesucht werden. „Bislang war es wirklich selten der Fall, dass Vorhaben gar nicht umsetzbar waren“, erklärt die Mitarbeiterin des Bauamtes.
„Wichtig ist auf jeden Fall, dass jeder Eigentümer, bauliche Verän­der­ungen im Vorfeld mit der Stadt Leip­heim abstimmt “, betont Petra Leßwing Konrad. (23.02.2016)

 

Kontakt:
Petra Lesswing-Konrad
Stadtbauamt, Zimmer 18
Marktstr. 5 l 89340 Leipheim
Tel. 08221/707-44
E-Mail: lesswing-konrad.petra@leipheim.de

Das Gestaltungshandbuch erhalten Interessierte kostenlos bei Frau Leß­wing-Konrad.


 

Zurück

Mehr zur STADT LEIPHEIM Mehr zum TOURISMUS Mehr zur NATUR Mehr zur KULTUR