Stadt Leipheim
Startseite Kontakt Termine Suche Inhalte
onlineoff cms & webdesign
"EIN BISSCHEN WEHMUT IST SCHON DABEI"

Die Stunde der Kammermusik gibt es seit 1975, als das Jakob-Wehe-Haus seiner Bestimmung übergeben wurde. Inzwischen finden die Kon­zerte der Musikreihe im Bürgersaal des Zehntstadels statt.
58 waren es an der Zahl - der Spielort wechselte, nicht aber der, der dem Leipheimer Barock-Ensemble den Takt angab: Erich Broy - bis jetzt!

 

 

Mit der 58. Stunde der Kammer­musik gab der über 80-jährige seinen Abschied. Wer die Musikreihe künftig übernimmt ist noch offen. „Ein bisschen Wehmut kam da schon auf", sagte Erich Broy bei seiner letzen Kammermusikstunde.
Bürgermeister Christian Konrad bedankte sich bei Erich Broy für die jahrzehntelange Bereicherung des Leipheimer Kulturprogramms mit Südtiroler Wein und Blumen für die Gattin, die wahrscheinlich auch nicht eine Stunde der Kammermusik versäumte.
Cordula Baier, Künstlerische Leitung des Zehntstadel, sorgte dafür, dass Erich Broy seine letzte Stunde der Kammer­musik immer wieder Revue passieren lassen kann: sie überreichte ihm einen Mitschnitt des Konzerts auf CD.
Vom Publikum gab es das Wohl schönste Geschenk für alle, die schon einmal auf der Bühne gestanden haben: einen donnernden und anhaltenden Applaus.

Zurück

Mehr zur STADT LEIPHEIM Mehr zum TOURISMUS Mehr zur NATUR Mehr zur KULTUR