Stadt Leipheim
Startseite Kontakt Termine Suche Inhalte
onlineoff cms & webdesign
WERTSTOFFHOF LEIPHEIM BLEIBT WEITER AKTIV

In den letzten Monaten wurden die MitarbeiterInnen des Leipheimer Wert­stoffhofes immer wieder mit der Frage konfrontiert: „Wann schließt der Wert­stoffhof Leipheim seine Tore? Wann ist der letzte Öffnungstag?“ Deshalb sei an dieser Stelle klar gesagt, dass der Wertstoffhof in Leipheim nicht schließt!
Das Gegenteil ist der Fall. denn der Ab­fallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Günzburg wird das neue Verwaltungsge­bäude in der Schleifstraße in Leipheim in der Nähe des jetzigen Wertstoffhofes bauen. Die Planungen laufen bereits,  sodass voraussichtlich im Juli mit den Bauarbeiten begonnen werden kann. Der Umzug des Kreisabfall­wirt­schafts­betriebes ist für Ende 2017 ge­plant. 2018 soll dort auch das neue Abfall- und Wertstoffzentrum entstehen.
Zudem wurde seit Februar zu den bisherigen Sammelfraktionen die Mög­lichkeit für die Abgabe von zusätzlichen Abfällen geschaffen. Neu ist die An­nahme von Sperrmüll, Altholz und Altspeisefett:
n Sperrmüll sind Abfälle, die üblicherweise in Haushaltungen anfallen und die wegen ihrer Einzelgröße (Sperrig­keit) nicht in die zugelassenen Rest­müll­tonnen und –gebührensäcke aufgenommen werden können. Die Selbst­an­lieferung im Wertstoffhof Leipheim ist ohne Sperrmüllkarte mehrmals pro Jahr möglich. Pro Öffnungstag dürfen max. 2m³ Sperrmüll angeliefert werden. Nach Möglichkeit sollten Holzteile vom Rest des Sperrmülls getrennt werden. Das Holz wird über den Altholz-Container entsorgt. Sollte der Sperrmüll mit Rest­müll vermischt sein, oder die Annahme­menge überschritten werden, dann wird er gebührenpflichtig. Für je 100 Liter Müll müssen 4,- Euro entrichtet werden. Weiterhin besteht auch die Möglichkeit, einmal pro Jahr den Sperrmüll bis max. 4m³ abholen zu lassen. Dazu liegen in den Gemeindeverwaltungen und den Wert­stoffhöfen des Landkreises die Sperrmüll-Abholkarten bereit.
n Altholz darf ebenfalls mehrmals pro Jahr zu den gleichen Bedingungen wie Sperrmüll angeliefert werden. Aller­dings darf es nur Holz der Kategorie I – III aus dem Innenbereich sein. Altholz aus dem Außenbereich muss über das Abfall- und Wertstoffzentrum Burgau gebührenpflichtig entsorgt werden.
n Gebrauchtes oder verdorbenes Alt­speisefett kann in haushaltsüblichen Mengen kostenfrei im Wertstoffhof Leip­heim abgegeben werden. Die An­lieferung kann in Gefäßen jeder Art bis zu einer Größe von 10 Litern erfolgen. Die Behältnisse müssen nicht umgefüllt werden, sondern werden komplett in die Altfett-Tonne gegeben.    
Für weitere In­formationen stehen das Personal des Wertstoffhofes sowie des Kreisabfall­wirt­schafts­betriebs gerne zur Verfügung.

(Uwe Geiger)

 

Öffnungszeiten des Wertstoffhofs:

Der Wertstoffhof in Leipheim an der Schleifstraße hat Dienstag von 17 bis 19 Uhr (nur Juni bis September), Freitag von 14 bis 16 Uhr und Samstag von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

 

Zurück

Mehr zur STADT LEIPHEIM Mehr zum TOURISMUS Mehr zur NATUR Mehr zur KULTUR