Stadt Leipheim
Startseite Kontakt Termine Suche Inhalte
onlineoff cms & webdesign
STELLPLATZSATZUNG WIRD DISKUTIERT
Schon häufiger klang in den vergangenen Stadtratssitzungen an, dass es nötig sei, den Stellplatz­schlüssel für Wohngebäude dem aktuellen Stellplatzbedarf anzupassen.
Stellplatzschlüssel für Wohn­ge­bäude heißt, dass jeder, der Wohnraum neu oder auch nachträglich einrichtet, dafür sorgen muss, dass entsprechend viele Pkw-Stellplätze auf dem Grund­stück zur Verfügung stehen.
Derzeit ist in der Stellplatz­satz­ung geregelt, dass je Wohneinheit bis 50 Quadratmeter ein Stellplatz und über 50 Quadratmeter zwei Stellplätze nachgewiesen werden müssen. Wer keinen Stellplatz nachweisen kann, kann das Instrument der „Ablösung" nutzen. Die Ablösung kann zwischen dem Bau­herrn und der Stadt Leipheim vereinbart werden. Pro Stellplatz fallen dann 6000 Euro an. Dieses zweckgebundene Geld verwendet die Stadt Leipheim für die Errichtung öffentlicher Parkflächen. Wobei Bauamtsleiter Jürgen Mößle erklärte, dass der Ablösebetrag allein für die Einrichtung eines öffentlichen Parkplatzes nicht ausreiche und die Stadt noch dazuzahlen müsse.
Die tägliche Praxis zeigt, dass es in bestimmten Bereichen in Leip­heim vermehrt Parkplatzprobleme gibt. So hat beispielsweise der Schul­bus in der Hermann-Köhl-Straße immer wieder Probleme auf der Wendeplatte zu drehen, da diese zugeparkt ist.
In der jüngsten Sitzung diskutierten die Stadtratsmitglieder nun eine Anpassung des Stellplatz­schlüs­sels. Bei den Rätinnen und Räten zeigte sich eine Tendenz, die Wohn­ein­hei­ten zu verkleinern. Eine 50-Quadrat­meter-Wohnung kann gut von einem Paar bewohnt werden und da seien dann oft auch zwei Autos vorhanden, so die Aussage einiger Stadtrats­mit­glieder. Nach intensiver Diskussion machten die Stadtratätinnen und Stadträte folgenden Vorschlag an die Verwaltung: Je Wohnungseinheit bis 40 Quadratmeter soll ein Stellplatz vorgehalten werden, von 40 bis 80 Quadratmeter zwei Stell­plätze und ab 80 Quadratmeter drei Stellplätze.
Die Verwaltung wird den Vor­schlag bis zur nächsten Sitzung nochmals prüfen, in die bisherige Satzung einarbeiten und dann dem Stadtrat zur Beschlussfassung vorlegen.
Zurück

Mehr zur STADT LEIPHEIM Mehr zum TOURISMUS Mehr zur NATUR Mehr zur KULTUR