Stadt Leipheim
Startseite Kontakt Termine Suche Inhalte
onlineoff cms & webdesign
PARTNERGEMEINDE
Städtepartnerschaft Leipheim - Fonyód
 
Die Partnerschaft zwischen den beiden Städten Leipheim und Fonyód besteht bereits seit 1993. Sie kam zur Stande, nachdem sich der Jugend-, Kultur-, und Sport-ausschuss in Leipheim auf die Suche nach einer Partnerstadt machte. Warum nicht mal eine osteuropäische Partnerstadt wählen?, dachte man sich in Leipheim nach Öffnung der Grenzen. Und welches Land liegt da für eine Stadt an der Donau näher, als Ungarn. Schnell waren die ersten Kontakte durch den Leipheimer Zahnarzt Dr. Thomas Butkay, der aus Ungarn stammt, geknüpft.

Zwei Städte kamen in die engere Wahl für die Partnerschaft. Nachdem eine vierköpfige Delegation bestehend aus Altbürgermeister Hartmann, den Stadträten Hansjörg Weick und Karin Nusser sowie Dr. Thomas Butkay  beide Kommunen besuchte, entschieden sich die Leipheimer für das am Balaton gelegene Fonyód.

Fonyód wurde 1082 erstmals schriftlich als Siedlung "Fundoldo"  erwähnt. 1905 wurde die Siedlung zu einem selbständigen Dorf erklärt und 1989 erhielt sie den Stadtrang. Heute hat die Stadt 5300 ständige Einwohner. Daneben sind 2100 Ferienwohnungen  und  3500 Wochenendhäuser registriert. Insbesondere in den Sommermonaten profitiert Fonyód von seiner malerischen Lage am Balaton. Schon in der Mitte des vorigen Jahrunderts legte dort das erste Dampfschiff - die Kisfaludy - regelmäßig an. Zur Jahrundertwende begann dann der Personenschiffverkehr. Der erste Badezug kam am 15. Juni 1900 in die Stadt am Balaton.

Um den 20. August feiert Fonyod jährlich den St. Stephanstag, zu dem auch immer eine Delegation aus Leipheim an den Balaton kommt.

Mehr zur STADT LEIPHEIM Mehr zum TOURISMUS Mehr zur NATUR Mehr zur KULTUR