Stadt Leipheim
Startseite Kontakt Termine Suche Inhalte
onlineoff cms & webdesign
2. BAND HEIMATBUCH

590 Seiten "geschichtliches Gedächtnis"

Das "geschichtliche Gedächtnis Leipheims“ - wie der ehemalige Kreisheimatpfleger Josef Weizenegger es titulierte - wurde am 675. Jahrestag der Stadterhebung im Bürgersaal vorgestellt.
Die Rede ist natürlich vom zweiten Band des Heimatbuches, das Hauptautor Erich Broy in mühevoller Kleinarbeit recherchiert, zusammengestellt und geschrieben hat. „590 Seiten sind es geworden - soviele waren eigentlich gar nicht geplant“, sagt Erich Broy bei der Feierstunde. Herausgeber des Buches mit dem Titel „Wen Gott liebt, wird nach Leipheim geführt“ ist die Stadt Leipheim. „Die Angabe zum Herausgeber fehlt leider im Buch“, stellte Josef Weizenegger fest. Er übernahm die Buchvorstellung. „Das ist Leipheimer Bescheidenheit“, konterte Bürgermeister Christian Konrad.
Erich Broy wünscht sich für den zweiten Band des Heimatbuches die selbe Anerkennung wie für den ersten Band. Sein Dank geht zum einen an die Stadt als Herausgeber, natürlich aber auch an alle, die bei der Recherche geholfen haben und die  drei Koautoren Siegfried Ortlieb, Roland Remp und Hansjörg Weick.

Die Heimatbücher der Stadt Leipheim sind unter anderem im Rathaus erhältlich.

 


Mehr zur STADT LEIPHEIM Mehr zum TOURISMUS Mehr zur NATUR Mehr zur KULTUR